Abonnieren Sie jetzt den Business Developer Plus und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel!

„Es kommt darauf an, Menschen zu verstehen“

Ohad Echt hat im Marketing und im Vertrieb gearbeitet. Heute ist er CEO von Emarsys, einem Anbieter von Marketing-Cloud-Software. Am Rande einer Veranstaltung in Berlin sprachen wir mit Ihm über modernes Einkaufverhalten und die Bücher, die ihn weiterbracht haben.

(c) Thinkstock/istrejman

BDPlus: Herr Hecht, kaufen Sie eigentlich noch offline ein?

Ohad Hecht: Auf jeden Fall. Mein individuelles Problem ist: Ich habe eine Obsession mit bestimmten Produkten. Der typische Käufer sucht vielleicht nach einem Paar Jeans, geht in einen Laden und kauft sie. Aber das bin nicht ich. Ich suche mir ein Produkt aus und recherchiere erst einmal im Netz. Wenn ich etwa eine Jacke kaufen möchte, googele ich zum Beispiel „die 10 besten Jacken für Männer“. Dann lese ich ein paar Artikel. Finde ich Modelle, die mir gefallen, suche ich noch nach Erfahrungsberichten. Meine Favoriten vergleiche ich anschließend noch einmal mit Blick auf die Preise.

Wollen Sie weiterlesen?

Abonnieren Sie jetzt den Business Developer Plus und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel!

ZU DEM ANGEBOT

Das könnte Sie auch interessieren...

(c) Frank Hoermann/SVEN SIMON
Interview

"Ich wollte alles herausbrüllen"

Fabian Hambüchen ist auch nach Ende seiner internationalen Karriere das Gesicht des olympischen Sports in Deutschland. Im Interview sprachen wir mit ihm über seine Goldmedaille in Rio, seine Erfahrungen im Vertrieb und welche Rolle mentales Training für Spitzenleistungen spielt.

(c) Thinkstock/Minerva Studio

In Zukunft haben die Key Accounter die Nase vorn

04.12.2017

Die Bedeutung des Key Account Managements nimmt im Zuge des digitalen Wandels rasant zu. Dem klassischen Außendienst stehen indes schwierige Zeiten bevor.

(c) Quadriga Media/Veronika Neubauer, Janice Arpert

Das Dresscode 1x1 der Vertriebsbranche

04.12.2017

Es ist kein Geheimnis, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Die Frage ist jedoch, wie Sie Einfluss auf Ihren ersten Eindruck nehmen können. Ein freundliches Lächeln, ein fester Händedruck und aktives Zuhören sollen ihrem Kunden ein gutes Gefühl vermitteln und einen guten Eindruck hinterlassen. Allerdings entsteht der erste Eindruck bereits bevor Sie auch nur einen dieser Tipps befolgen konnten.

Wissen ist Macht

Mit unseren Newslettern, sind Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus!

Ob Vertriebs-Skills, Karrieretipps oder Wirtschaftsnachrichten: Mit dem "Bestseller"-Newsletter versorgen wir Sie vier mal in der Woche kostenfrei mit den wichtigsten News für Vertriebsprofis.

Jetzt abonnieren

Wöchentlich und kompakt: Mit dem "Vertriebsszene"-Newsletter liefern wir Ihnen kostenfrei Einsichten aus der Vertriebspraxis, spannende Jobangebote sowie eine Auswahl aktueller Personalwechsel

Jetzt abonnieren